Du bist Spieler*in? Du bewegst dich gerne in anderen Welten? Du liebst es, Neues auszuprobieren und zu experimentieren, dich mit Anderen auszutauschen und dein Wissen zu teilen?
Als Besucher*in des SPIELKULTURFESTIVALS an der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid stehst Du im Mittelpunkt, wirst Teil des Geschehens. Hol dir Inspirationen in einem von vielen Workshops und Aktionsangeboten: etwa wie du einen Escape Room selbst entwickelst, wie du mit alten Spielen und neuen Medien eine Spielshow gestalten kannst oder wie du mit Kostümen oder einem Spielfeld neue Spielwelten entwirfst.

Deine Meinung und Erfahrungen sind wichtig!

Was bewegt die Spielerszene? Was spielen unterschiedliche Generationen und Zielgruppen? Wie sehen die Spielwelten von Kindern und Jugendlichen aus? Und wie kann die Pädagogik dort anknüpfen? Welchen Wert hat Spiel in einer von Diversität geprägten Gesellschaft? Was macht die digitale Veränderung der Welt mit Spielen und den Spielenden?

Fragen über Fragen… und Expert*innen!

Mit diesen Fragen und deinen Inspirationen im Gepäck kannst du in offenen Workshops selbst kreativ werden. Finde Mitstreiter*innen für deine Idee oder lass dich anstecken, Neues auszuprobieren! Diskutiere die heißen Themen aus den Vorträgen in kleiner Gruppe oder befrage die Expert*innen zu ihren Fachgebieten!

Beim SPIELKULTURFESTIVAL treffen Fachkräfte und Netzwerker*innen der Spielpädagogik und Spielkultur auf Jugendliche, junge Erwachsene und angehende Macher*innen von Spielangeboten aufeinander. In einem bunten Mix aus Mitmachaktionen, Vorträgen und Entwicklerwerkstätten kann hier Neues und Bewährtes, im Retro-Chick oder frischem Gewand ausprobiert und erlebt werden.

Die Spielkultur ist bunt – wir sind die Farbe!

Schüler*inenn und Studierende zahlen 5€ Eintritt und alle anderen 10€.

Das Festival findet am 7. und 8. März in Remscheid statt.

Die Anmeldung ist ab Januar 2019 hier möglich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok