Weltspieltag 2022 in Pankow vom 21.05. bis 05.06.22

Zeitraum: 21. Mai 2022 - 05. Juni 2022
Uhrzeit: 8:00-20:00
Straße: Berliner Allee 252-260
Ort: 13088 Berlin

Beschreibung

Pankow hat sich auf den Weg gemacht kinderfreundliche Kommune zu werden. Daher möchten wir viele verschiedene Aktionen im Bezirk durchführen und haben einen großen Aufruf zur Teilnahme gestartet. Um möglichst viele junge Menschen erreichen zu können, haben wir den Aktionszeitraum rund um den Weltspieltag erweitert, sodass wir uns auf viele Angebote im Zeitraum vom 21.05. bis zum 05.06.22 freuen. Bisher beteiligen sich verschiedene Kitas, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Familienzentren sowie die Bibliotheken. Auch unser Spielwagen von Spielkultur Berlin-Buch e.V. wird unterwegs sein und gezielte Angebote in mehreren Geflüchteten- und Gemeinschaftsunterkünften durchführen. Zudem bietet Alba Berlin verschiedene Aktionen für junge Menschen im öffentlichen Raum an und unterstreicht damit das diesjährige Motto "Wir brauchen Spiel und Bewegung- draußen und gemeinsam". Weitere Interessierte sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen!

Organisation

Bezirksamt Pankow von Berlin
Telefon: 030 90295 7117
E-Mail: sina.richter@ba-pankow.berlin.de
Ansprechperson: Sina Richter

Projektdokumentation

Nach unserem großen Aufruf zum Weltspieltag 2022 haben sich insgesamt 25 Einrichtungen aus unterschiedlichen Bereichen entschlossen mit tollen Aktionen auf die Kinderrechte mit Fokus auf das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung aufmerksam zu machen. Mitgemacht haben 10 Kitas, 10 Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, 3 Famileinzentren sowie 2 Stadtteilzentren. So gab es eine große Vielfalt an Angeboten für alle Altersgruppen. Neben Aktionen für Kinder und Jugendliche gab es auch Angebote für Familien. Zusätzlich wurden gezielt Gespräche mit Familien zum Schwerpunkt die Rechte der Kinder geführt, um auf diese aufmerksam zu machen und diese zu verbreiten. Dafür eigneten sich die Materialien des DKHW sehr gut, welche auch in den Schaukästen einiger Einrichtungen ausgehangen wurden. Vor allem das Kinderrechteplakat sorgte in einer Kita für großen Gesprächsstoff, sodass sich daraus ein weiterführendes Projekt entwickelte.

Es gab viele einrichtungsinterne Aktionen, wie Sportfeste, Ausflüge, Kreativangebote, Projekttage und Erkundungstouren der näheren Umgebung. Zusätzlich gab es öffentliche Aktionen, wie eine Familien-Olympiade mit verschiedenen Stationen, die es zu bewältigen gab oder auch einen Aktionstag gekoppelt mit dem Kindertag am 1. Juni auf der Marie im Prenzlauer Berg. Dort haben sich verschiedene lokale Akteure zusammengetan und eine Veranstaltung mit Ständen und Stationen sowie Spiel und Sport organisiert. Leider wurden sie, wie auch andere Aktive, an diesem Tag von einem heftigen Regenschauer überrascht, weshalb die Veranstaltung vorzeitig beendet werden musste. Das war für alle Betroffenen sehr schade.

Ein weiteres Highlight was das "öffentliche Wohnzimmer" am 28. Mai im Komponistenviertel in Weißensee. Zu dieser Veranstaltung haben Kinder und Jugendliche die Nachbarschaft eingeladen gemeinsam mit weiteren Kiezakteur*innen von 15 bis 20:30 Uhr einen schönen Moment mit Konzert, Offener Bühne, Kreatives, Spiel, Sport und Spaß auf dem Spielplatz in der Mahlerstraße zu verbringen. Kicker, Sofas, Spielkisten, Tische, Teppiche, Sportequipment und die Stehlampe vom öffentlichen Wohnzimmer wurden raus auf den Ballspielplatz gebracht. Alle durften zum Weltspieltag spielen, auch die Großen. Die Gelegenheit wurde zudem auch dafür genutzt, um die Besucher*innen spielerisch über die Kinderrechte zu informieren. Es gab ein vielfältiges Angebot: Mitmachzirkus, Trampolin, Schminke, Kamishibai (japanisches Erzähltheater), Seifenblasen, Malerei to go, Kinderrechte-Spiele, Bewegungsparcours, Fußball, Tischtennis – Turnier sowie eine offene Bühne und zwei Bands.

Auch der Spielwagen von Spielkultur Berlin-Buch e.V. war unterwegs und hat im Aktionszeitraum vielfältige Angebote in 3 Geflüchteten-/Gemeinschaftsunterkünften realisiert. Der umfangreiche Fundus des Spielwagens an Spiel- und Sportgeräten, Kreativmaterialien kam dabei zum Einsatz. Die Kinder konnten die Spielgeräte selbstbestimmt auswählen und eigenständig oder unter Anleitung der pädagogischen Mitarbeiter*innen ausprobieren. Mit dem abwechslungsreichen Spiel-, Sport-,  und Kreativangebot des Spielwagens hatten die Kinder aus den Unterkünften jeweils ereignisreiche Nachmittage und ihrem Bewegungsdrang und dem Bedürfnis nach Spiel, Spaß und Gemeinschaft  wurde nachgekommen.

Unter den teilnehmenden Einrichtungen wurden sogenannte Bewegungstonnen verlost, die das Ziel hatten mit ihrem Inhalt zum Spiel im Freien zu animieren. Berlin Recycling und Bartscherer haben uns freundlicherweise Tonnen mit einem Volumen von 240l gesponsert, die dann mit Spiel-, Sport- und anderen Bewegunsgmaterialien ausgestattet werden konnten. Was in die Tonnen kam, durften die Kinder und Jugendlichen der gelosten Einrichtungen selbst entscheiden. Zum Aktionszeitraum wurden die befüllten Tonnen den Nutzer*innen vorgestellt und der Inhalt durfte natürlich gleich ausprobiert werden. Das Feedback war durchweg positiv und die Tonnen werden nun regelmäßig genutzt. Sehr bemerkenswert war das Engagement von 2 gelosten Kitas, die auf die Hälfte ihres Budgets zur Ausstattung verzichteten, um jeweils einer weiteren Einrichtung die Möglichkeit zu geben eine Bewegungstonne zu bekommen. So konnten wir insgesamt 8 statt 6 Bewegunsgtonnen verlosen. Ein großes Dankeschön an die besagten Kitas, dafür dass sie noch mehr Kindern die Möglichkeit gegeben haben tolle selbstgewählte Spiel-, Sport- und Bewegunsgmöglichkeiten zu haben!

Zudem haben wir Banner zum jährlichen Bewerben des Weltspieltages drucken lassen, welche in den kommenden Jahren an Einrichtungen verteilt werden, die sich akitv am Aktionstag beteiligen. Somit möchten wir auch in Zukunft ein noch größeres Augenmerk auf die Rechte der Kinder, speziell auf Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention legen.

 

Weitere Projekte zum Weltspieltag finden in der Region Vorarlberg (Österreich) sowie in der Schweiz statt.

 Wenn Sie das obige Feld anklicken, in dem das aktuelle Jahr "2022" steht, kommen Sie in unser Archiv, in dem Sie sich auch die Projekte aus den vorherigen Jahren anschauen können.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und externe Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzungserfahrung zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Informationen zu den verwendeten Diensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.