Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) laden für den 26. September 2019 zur Fachtagung „Geliebtes Grün, gelebtes Grün: Ist Identifikation mit Stadtgrün planbar?“ nach Bonn ein. Die Tagung findet im Rahmen des Forschungsfeldes „Green Urban Labs“ statt.

Stadtgrün ist ein wichtiger Identifikationsort der Stadt: grüne Orte sind Orte, an denen man sich wiederfindet, aktiv wird, mitgestaltet, Freiräume und Möglichkeiten findet, Menschen begegnet, sich zu Hause fühlt. Was bedeutet das für die Planung von urbanem Grün?

Auf der Fachtagung zeigen Expertinnen und Experten aus dem deutschsprachigen Raum gute Beispiele der Prozess- und Raumgestaltung und rücken dabei verschiedene Aspekte der Identifikation mit Stadtgrün ins Zentrum: Wie nehmen Nutzerinnen und Nutzer Stadtgrün wahr? Wie muss Grün gestaltet sein, damit sich Menschen in einer Stadt oder einem Quartier zu Hause fühlen? Welche Planungs- und Beteiligungsprozesse begünstigen eine nutzerfreundliche Entwicklung von Stadtgrün? Wie lässt sich über Grün für alle verständlich sprechen? Dies sind einige Fragen, die im Rahmen der Veranstaltung diskutiert werden sollen.

Die Keynote wird die Kulturhistorikerin und international bekannte Humboldt-Biografin Andrea Wulf halten. Sie wird die Teilnehmenden mit auf eine Entdeckungsreise zu Alexander von Humboldt, dessen Naturverständnis zwischen Emotion und Rationalität, Kunst und Wissenschaft nehmen und seine Bedeutung für das heutige Stadtgrün reflektieren.

Die Fachtagung richtet sich an alle, die Stadtgrün planen, entwickeln, pflegen und erforschen oder durch ihren individuellen Einsatz qualifizieren.
Weitere Informationen und ein detailliertes Programm Sie auf der Seite des BBSR.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.