Zum Weltspieltagsmotto 2015 "Unsere Straße ist zum Spielen da!" schlagen wir folgende Spielideen vor:

  • Für Straßenspiele ist eins ganz wichtig: Die Kreide! Ob Fußballfeld, Spielplan für Himmel und Hölle oder immer einsetzbares Werkzeug, um in Fantasiewelten abzutauchen; ein Stück Kreide kennt keine Grenzen mit Ausnahme Eurer Kreativität.
  • Habt Ihr vielleicht eine Kamera? Warum fotografiert Ihr nicht einfach mal, wie die Straße aussieht, wenn Ihr darauf spielen dürft. Je mehr Kinder und Spielzeuge auf dem Bild sind, desto besser. Und dann könnt Ihr allen zeigen, dass es draußen viel schöner aussieht, wenn man erkennen kann, dass Kinder dort spielen und nicht nur Autos langfahren.
  • Wenn Ihr Euch zum Spielen auf der Straße trefft, könnt Ihr natürlich alle was mitbringen. Was haltet Ihr beispielsweise von einem riesigen Murmelspiel mit allen Murmeln, die Ihr finden könnt? Fragt doch mal die Erwachsenen, wie viel sie früher auf der Straße gespielt haben und natürlich auch was. Vielleicht bekommt Ihr ein paar Ideen, die Ihr selbst umsetzt oder spielt zur Abwechslung die Spiele der Kinderzeit Eurer Eltern.
  • Meistens macht es mehr Spaß, mit vielen Kindern zusammenzuspielen. Um alle zusammenzubringen, könnt Ihr ein Kinderzeltdorf auf einem öffentlichen Platz, in einem Park oder ähnlichem errichten.
  • So einen Bolzplatz kann man auch auf der Straße haben. Nehmt einfach Bälle und Absperrband mit und schaut, was Euch einfällt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok