Zum Weltspieltagsmotto 2022 „Wir brauchen Spiel und Bewegung -  draußen und gemeinsam“ schlagen wir folgende Spielideen vor: 

Ein selbstgebauter Hindernisparcours!

Geht gemeinsam mit euren Eltern auf Entdeckungstour zuhause – aus welchen Alltagsgegenständen lassen sich Hindernisse bauen? Stöcke oder Besenstiele eignen sich beispielsweise zum Überspringen, Stühle zum Durchkrabbeln, Holzlatten zum Balancieren, leere Dosen zum Abwerfen, Matratzen als Ziel eines Weitsprungs, mit Wasser gefüllte Becher als Slalom, … Euch fällt bestimmt noch viel mehr ein! Den Hindernisparcours könnt ihr zum Beispiel im Garten, im Park oder auf einer Spielstraße aufbauen und eure Freund*innen dazu einladen. Wer schafft es, den Parcours fehlerfrei zu meistern? Damit der Parcours nicht langweilig wird, können Purzelbäume, Hampelmänner, Hüpfen auf einem Bein integriert werden. Wem gelingt es, den Parcours komplett im Rückwärtsgang zu durchlaufen?  

Wie wäre es mit einer selbstgebauten Kegelbahn?

Füllt gemeinsam mit einem Erwachsenen neun große Plastikflaschen (0,75-1,5 Liter) etwa zu einem Drittel mit Wasser, damit sie nicht bei jedem kleinen Windstoß umfallen. Wenn du magst kannst du die Flaschenkegel bemalen oder bekleben bevor das Spiel beginnt. Die Flaschenkegel können nun draußen wie beim Kegeln aufgestellt werden. Von einer Startlinie aus dürfen nun alle drei Mal mit dem Ball kegeln. Wer die meisten Flaschen umstößt, gewinnt. 

Was macht mehr Spaß, als gemeinsam zu lachen?

Auf geht’s zum Lachsack-Wettrollen! Lachsack-Wettrollen ist ein lustiger Tobe-Wettkampf für draußen und eignet sich für Kinder von 4-8 Jahren. Jeweils zwei Kinder schlüpfen in einen alten Bettbezug und legen sich an die Startlinie, sodass sie seitlich zum Ziel rollen können. Sobald die Bezüge zugeknöpft sind ertönt das Startsignal und beide Paare rollen in ihren Bezügen los. Das Gekicher folgt von selbst. Sieger ist der Lachsack, der zuerst das Ziel erreicht. 

Kennst du schon den Kartoffelknaller?  

Dafür brauchst du:

  • Eine rohe Kartoffel die in ungefähr 0,5- 1 cm dicke Scheiben geschnitten wird 
  • Ein stabiles Röhrchen, wie zum Beispiel das Plastikröhrchen eines alten Filzstifts oder ein Kuli-Röhrchen. Bitte einen Erwachsenen darum, dir dabei zu helfen, die Farbmiene zu entfernen. 
  • Ein Stöckchen 

Drücke nun das Röhrchen von beiden Seiten in die Kartoffelscheibe, sodass es von beiden Seiten mit einem Stück Kartoffel verschlossen ist. Wenn du jetzt mit dem Stöckchen das Kartoffelstück weiter rein drückst, fliegt das andere mit einem Knall raus! Wer schafft den lautesten Knall? Und bei wem fliegt das Kartoffelstückchen am weitesten? Schaffst du es, mit lautem Knall ein Ziel zu treffen? 

Das Fahnenspiel 

Das Fahnenspiel ist ein Klassiker! Es macht am meisten Spaß mit mindestens 8 Kindern und ist geeignet für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren. Ihr braucht dafür ein Spielgebiet im Wald oder auf einer Wiese, das in zwei Hälften aufgeteilt wird. Teilt euch in zwei Gruppen auf und platziert jeweils eine Fahne (z.B. ein Stock mit einem Tuch) auf eurem Gebiet. Rings um die Fahne wird ein Bannkreis von 5 Metern markiert (mit z.B. Sägemehl oder Stöckchen). Ziel ist es, die Fahne der anderen Gruppe zu klauen und zu der eigenen zu bringen. Wenn Kinder sich in der gegnerischen Spielfeldhälfte aufhalten, können sie abgeschlagen werden und müssen sich in den Bannkreis der gegnerischen Fahne stellen. Erreicht ein Kind den gegnerischen Bannkreis ohne abgeschlagen worden zu sein, darf es die Fahne mitnehmen. Diese kann zur eigenen Fahne gebracht werden. Wird das Kind, das die Fahne transportiert, abgeschlagen, muss die Fahne wieder herausgegeben werden. Alle Gefangenen, die sich während des Fahnenklaus im Bannkreis befinden, sind mit dem Fahnenklau befreit. Alternativ können die Gefangenen im Bannkreis auch befreit werden, in dem sie durch Kinder der eigenen Gruppe abgeschlagen werden. Gewonnen hat die Gruppe, die die gegnerische Fahne zur eigenen bringt oder der es gelingt, alle Kinder aus der anderen Gruppe abzuschlagen. 

 

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und externe Dienste. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzungserfahrung zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Informationen zu den verwendeten Diensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.